Es geht los...

... in knapp 90 Minuten stehen wir vor dem Rathaus von Osterholz-Scharmbeck und werden auf unsere große Tour verabschiedet. Unsere Autos sind gepackt, viele Freunde haben uns Glück gewünscht und wir freuen uns mächtig auf unser Abenteuer helfen.

Danke für Eure enorme Unterstützung. Wir sorgen dafür, dass alle Eure Spenden sicher dort ankommen, wo sie hin sollen. Und wir wollen dabei unsere Gemeinde würdig vertreten.

 

Stay tuned - bleibt dran und verpasst keine unserer Nachrichten. Hier auf unsererHomepage und natürlich auf unserer Facebook-Seite.

Dankeschööööön für Eure und Ihre Unterstützung

Wir haben am Wochenende auf der Autobörse in Osterholz-Scharmbeck gestanden und für unsere drei Hilfsaktionen gesammelt.

Die enorme Hilfsbereitschaft, der riesige Zuspruch und die vielen unterstützenden Worte und Gesten haben uns tief im Herzen berührt und machmal auch einfach umgehauen. Wir sind unendlich dankbar für das, was wir an diesen beiden Tagen erleben durften. Das motiviert uns sehr!

Vielen Dank allen Spendern und Unterstützern,

sagt das Team Dustbusters 33

für Hilfe, die ankommt

 

BBS-OHZ in Aktion

TATKRÄFTIGE UNTERSTÜTZUNG...

 

...erhielten das Team Dustbusters von Lehrer Michael von Düllen und den Schülern seiner BBS-Klasse. Im praktischen Unterricht fertigten Tobias Mai, Hauke Ellmers, Sören Hoffmann, Fabian Meyer von der Berufsfachschule Fahrzeugtechnik der Berufsbildenden Schulen in Osterholz-Scharmbeck die Unterkonstruktion der schweren Dachträger, die auf den drei weißen Dustbustern mit auf die Reise in den Orient gehen. Da wurde gerechnet, gebogen, aufgerissen, gebohrt und geflext bis die Funken flogen.

Ergebnis: Die BBS-Schüler und ihr Lehrer haben tolle Arbeit abgeliefert und uns enorm weitergeholfen.

Jungs, Ihr seid großartig! Danke!

P.S.: Die Montage war ebenso Millimeter-Arbeit, wie die Anfertigung. Bis in die Nacht haben wir getrickst, weil wir die Schiebetürenmechanik nicht bedacht haben. Aber Eure Grundträger sind bombenfest. Und zwei der drei Dachträger sind schon darauf montiert. Wir werden Eure Namen auf unseren Motorhauben mit Ehre in den Orient fahren! Danke!

 

 

 

 

SPENDEN SAMMELN BEI MARKTKAUF

 

So kalt haben sich die Dustbusters schon lange kein Geld verdient. Von 9 bis 15.30 Uhr haben Fred, Niels und Harry am Sonnabend bei Marktkauf vor der Tür gestanden und für ihre Spendenprojekte gesammelt. Mittags gab's noch Unterstützung durch Torsten, der hoffentlich bald wiederhergestellt ist.

Das Bibbern und Frieren hat sich aber gelohnt, wie die Auszählung der Spendenschweine ergeben hat.

Der Termin war übrigens das erste Mal, dass alle drei unserer inzwischen folierten Autos auf einmal zu sehen waren.

 

Mann, sah das gut aus!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Harry Laube

SICHERHEIT GEHT VOR RISIKO RALLYEROUTE UND RALLYEZIEL GEÄNDERT!

Unruhen, Anschläge, Terror, und andere schlimme Nachrichten beunruhigen uns alle. Wir wissen, dass es nichts bringt, keine Großveranstaltungen wie Fußballspiele, Konzerte oder andere Sportveranstaltungen mehr zu besuchen. Trotzdem denken wir an die Sicherheit (vielleicht unpopulär).
Wir als Veranstalter der Allgäu-Orient-Rallye 2016 sind seit Wochen in intensiven Gesprächen mit allen Seiten in der Türkei, im Iran, in Kurdengebieten und wir haben uns bis dieser Tage vor Ort ein eigenes Bild von den Situationen gemacht.

Nachdem wir ganz aktuelle Erkenntnisse haben, sind wir zum Entschluss gekommen, 2016 NICHT in Kurdengebiete und damit auch NICHT in den Iran zu fahren.

Es ist geplant, dass wir die Route bis Tiflis in Georgien fahren und dann zurück außerhalb der Kurdengebiete bis in die Ägäis/Türkei.


Wir wollen, dass auch die Rallyeteilnehmer 2016 so, wie die bisherigen über 6000 Teilnehmer, wieder heil nach Hause kommen.

WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS FÜR DIESE VIELLEICHT UNPOPULÄRE ENTSCHEIDUNG.

Bei der Teampräsentation am 19.03.2016 in Oberstaufen-Steibis werden wir die spannend Alternativroute zeigen.Wir versprechen schon heute, dass es trotz neuer Route und neuem Ziel gigantisch wird.

 

 

 

 

Nächster Termin: Sonnabend, 12. März 2016 Marktkauf

Hinter den Kulissen wird eifrig geschraubt und geklebt. Die sechs Osterholzer Dustbusters vom Team 33 bereiten sich auf die nächste Team-Präsentation vor. Die ist am Sonnabend, 12. März von 9.30 bis 15.30 Uhr im Marktkauf in Osterholz-Scharmbeck

Natürlich wird dabei wieder für die drei Hilsaktionen gesammelt: Schwimmenlernen für Flüchtlingskinder im Landkreis, Hilfe für ein Kinderheim in Rumänien und Unterstützung von Erdbebenopfern in der Türkei.

Gegen eine Spende können Freunde, Unterstützer und andere große und kleine Interessierte einmal am (Glücks-)Rad drehen, ihren Namen auf eine Dustbusters-Motorhaube schreiben, einen der drei Hilfszwecke unterstützen oder einfach nur dem Team insgesamt ein wenig unter die Arme greifen.

 

Unsere Unterstützer